Auffälligkeiten

Welche Anzeichen lassen schon im Vorschulalter eine Legasthenie vermuten?

Es gibt eine Vielzahl an Anzeichen, die schon vor dem Schulalter auf eine Legasthenie hindeuten:

  • keine oder verkürzte Krabbelphase
  • verspäteter Gehbeginn
  • häufiges Stolpern
  • Hilfsschritte beim Stiegensteigen
  • Probleme beim Erlernen von Sportarten
  • ungeschickt beim Maschenbinden
  • Schwierigkeiten beim Anziehen
  • ungeschickt mit Messer, Gabel und Schere
  • verspäteter Sprachbeginn
  • Probleme beim Erlernen von Kinderliedern

Welche Anzeichen lassen bei einem Schulkind eine Legasthenie vermuten?

Bei einem Schulkind lassen sich deutliche Anzeichen feststellen, die in Richtung Legasthenie zu verstehen sind:

  •  langsames und stockendes, mit vielen Fehlern versehenes Lesen
  •  übermäßig viele Rechtschreibfehler
  •  verwechseln, auslassen bzw. hinzufügen von Buchstaben beim Schreiben
  •  unaufmerksam bei der Arbeit mit Symbolen (Buchstaben, Zahlen)
  •  unleserliche Schrift
  •  Fehler beim Abschreiben von der Tafel
  •  keine Verbesserung durch Üben
  •  Schwierigkeiten beim Erlernen der Uhrzeit
  •  scheinbare Seh- und Hörprobleme
  •  verwechseln von richtungsweisenden Bezeichnungen
  •  schnelleres Denken als Handeln

Begleiterscheinungen einer Legasthenie können sein:

  • geringes Selbstwertgefühl
  • trödeln
  • allgemeine Unruhe
  • Schulangst
  • Bauchschmerzen

Legasthene Menschen zeichnen sich aber auch oft durch ganz besondere Begabungen und Talente aus:

  • hohe Auffassungsgabe
  • ausgeprägte Kreativität und Phantasie
  • einfühlsames Wesen
  • besonderes Geschick im künstlerischen Bereich
  • umfassendes technisches Verständnis
  • erkennen von Zusammenhängen
  • praktische Lösungsansätze
Druckversion Druckversion | Sitemap
Legasthenie4Kids - Brigitte Winkelbauer